_Gewitter? Gewitter!

Ein Sturm braut sich zusammen, wenn kalt und warm aufeinander treffen. Wenn es in der Lausitz heiß wird, knallt es gewaltig. Doch was hier grollt, ist kein heftiges Gewitter.

Es ist der Klang von echten Fahrmaschinen, die faszinierender kaum sein könnten. Sie bilden die perfekte Mischung aus Sehnsucht und Rennsportgerät. Denn eigentlich könnte jeder einen Porsche, eine Corvette oder einen BMW Z4 fahren – man kann ja selbst die feinsten Autos mieten. Dass aber das, was in der Boxengasse des Lausitzrings von den Trailern geladen wird, kaum mehr als die Silhouette mit den Straßenautos gemeinsam hat, kann man gut ausblenden. Denn wenn Chevi Camaro, BMW Z4, Audi R8 oder Porsche 911 in ihrer GT3 Version die Tribünen an der Zielgeraden mit 250 Sachen niederbrüllen, stehen die Härchen wie festgefroren auf der schweißnassen Haut. Bei Zwanzig Irren, die im Kreis fahrend weder sich noch ihr sündhaft teures Auto schonen, könnte man von Verschwendung sprechen.

Hybrid? Fehlanzeige! Nachhaltige Elektroantriebe oder wenigstens Biodiesel? Igitt! Bei den ADAC GT Masters wird noch feinstes SuperPlus verbrannt und den Rennmotoren reichlich wie trockener Wein in die Brennräume gekippt. Dabei komponieren sie einen Klang, der einem die Freudentränen in die Augen treibt. Es ist ein Gedicht für Autobekloppte.

www.adac-gt-masters.de

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s