_Lust am Lastern.

Wenn ein Dreier erstmal auf Touren kommt, gibt’s kein Halten. Vom Unterwegssein mit dem 3er Gran Tourismo und den Hitzigkeiten eines Charakterkopfs.

Außen und Innen:
_BMWs Konzept, die einfache Limousine durch mehr Radstand und ein hohes Dach zum Raumgleiter umzugestalten, funktioniert schon beim 5er GT recht ordentlich. Bei der Gestaltung der Karosserie scheiden sich die Geister. Die einen sehen in ihm ein aufgeblasenes Stück Blech ohne Charakter mit Schweinenase. Die andere Seite freut sich an der polarisierenden Masse, mit der das Fahrzeug als Statement auf der Straße steht. Fakt ist: In der Welt von glattgebügelten Allerwelts-Autos sticht ein GT von BMW heraus. Dieses Rezept nehmen die Bayern beim F34 als Basis, runden es geschmackvoll ab und würzen die Schwachstellen des großen Bruders stilvoll nach. Den gestreckten Radstand der in China angebotenen 3er Langversion bekommen die Fondpassagiere zu spüren. Hier können sie die müden Beine locker übereinander schlagen ohne an die Vordersitze zu stoßen. Selbst im Fünfer gibt es nicht so viel Beinfreiheit in der zweiten Reihe. Alle Passagiere reisen auf bequemen und straff gepolsterten Sitzgelegenheiten. Dank der Sportsitze in der ersten Reihe steigt man auch nach 600 Kilometern lächelnd aus.

Motor und Kraftübertragung:
_Der 20d ist die Allzweckwaffe von BMW. Über viele Baureihen hinweg sorgt der einfach aufgeladene Turbodiesel mit seinen 4 Zylindern für ein günstiges Verhältnis aus Freude am Fahren und Kraftstoffknausern. Vom kleinen 1er bis hoch zum 5er und X3 drückt er ordentlich Drehmoment auf die Antriebswelle und den Flottenverbrauch nach unten. Er liefert willig seine 184 PS und lässt die Räder auf Wunsch mit Nachdruck galoppieren. Noch viel eindrucksvoller ist sein Drehmoment von 380 NM, das schon früh bei 1750 Umdrehungen/Minuten voll anliegt. Die 8-Gang-Automatik weiß diese Kraft fast immer treffend zu sortieren. Mit dem Gasfuß kann der Fahrer wunderbar „schalten“. Je weiter das Pedal zum Teppich gedrückt wird, desto mehr Gänge schaltet die Automatik zurück. Nimmt die Last wieder ab, ist sofort die nächste Fahrstufe parat und das Surfen auf der Drehmomentwelle geht weiter.

Fahren und Lenken:
_Per serienmäßigen Fahrerlebnisschalter lässt sich die Charakteristik des Autos von jetzt auf gleich anpassen. Gestartet wird immer im Comfort-Modus. Hier sind Lenkung und Gaspedal daruf ausgelegt, den GT und seine Insassen entspannt ans Ziel zu bringen. Beim Klick Richtung Eco-Pro wird die Gaspedal-Kennlinie entschärft und die Segelfunktion aktiviert. So zeigt der Fahrassistent vor Kurven oder Abfahrten an, wann der Fahrer vom Gas gehen kann, um kraftstoffsparend vom Antriebsstrang entkoppelt dahin zu gleiten. Hält man sich komplett an die Vorschläge des Assistenten, steht ein sensationeller Verbrauch als Belohnung mit erhöhter Reichweite – allerdings braucht man ein dickes Fell. Die anderen Verkehrsteilnehmer reagieren auf das vermeintliche Verkehrshindernis teils sehr gereizt. An Mittelfingergesten und wildes Hupen muss man sich gewöhnen. Im Sport- oder Sport+ Modus sind diese Sorgen passé. Hier werden Gasannahme und Lenkung nachgeschärft. Beim optionalen Adaptiv-Fahrwerk versteifen sich zusätzlich die Dämpfer. Der Dreier sollte dann wie die sprichwörtliche Sau um die Ecke gehen.

Freude am Fahren:
_Zum 320d GT passt eine gemäßigte und entspannte Fahrweise im Comfort-Modus am besten. Die sehr weichen Dämpfer bügeln recht souverän über faltige Straßen. Gelegentlich poltern Gullideckel und Querfugen auf Autobahnen durch den Innenraum. Dennoch liegt der Bayer wunderbar ruhig und einfach zu beherrschen auf der Straße. Die Lenkung ist typisch 3er direkt und mitteilsam. Lässt man es jedoch mal fliegen, zeigen die montierten Winterräder frühzeitig eine fahrsichere Neigung zum Untersteuern. Die bleibt aber immer kalkulierbar. Ein sportliches Eindrehen mittels Leistungseinsatz per Gaspedal funktioniert aber nur bedingt und nicht immer zuverlässig. Vielleicht verschwindet diese Tendenz mit Sommerreifen und M-Fahrwerk oder den Adaptiv-Dämpfern. Für die hier gefahrene Sportline ist das Serien-Fahrwerk aber zu weich, ein Kreuz in der Optionsliste also empfehlenswert. Bei hohen Autobahntempi schaukelt sich der leicht werdende Vorderwagen seltsam auf. Dieses Verhalten ist reproduzierbar und ich unterlasse deshalb allzu schnelle Etappen auf geflickten Asphaltbahnen.

Automobile Emotionen:
_Mir gefällt der 3er GT. Seine Formensprache spricht mich an. Er holt das graue Straßenbild aus seiner Langweile und teilt seine Betrachter in zwei Lager. Die einen hassen ihn und die anderen trauen ihren Augen kaum. Er hat Schwächen, die BMW aber ganz locker mit einer Modellpflege ausmerzen kann. Baut mir einen ordentlichen Motor in den Bug und stellt ihn auf adaptive Federbeine – schon steht dort ein faszinierender Begleiter für den Alltag. Charakterkarossen wie den 3er GT sucht man im heutigen Straßenbild oft vergebens. Ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich den Gran Tourismo als Meilenstein in der Geschichte von BMW und in der 3er-Baureihe einstufe. Als zukünftiger Klassiker geht er nicht durch. Dafür fehlt im eine faszinierende Antriebsquelle. Dennoch: Er macht unheimlich viel Spaß und lässt niemals Langeweile aufkommen. Chapeau BMW für den Mut, ein solches Auto zu bauen. Mehr davon!

So geht das: www.sixt.de

Das Auto: BMW 320d GT

_2.0 Liter R4 Dieselmotor
_184 Pferdestärken
_380 Newtonmeter Drehmoment
_7.9 Sekunden von Null auf Hundert
_226 Stundenkilometer Spitze
_8-Gang Sportautomatik Getriebe von ZF
_Sportline (Schürzen-Einsätze, Einstiegs- und Zierleisten, Sitze und Lenkrad im Sportlerdress)
_Xenon-Scheinwerfer mit adaptivem Fernlichtassistenten
_Navigationssystem Professional
_Außen weiß uni mit hochglänzenden schwarzen Akzenten
_Innen schwarzes Leder auf Sportsitzen
_Guter Verbrauch: 6.5 Liter Diesel/100 Kilometer (lt. BC)Etwas ausführlicher gibt’s das Geschriebene auch noch einmal hier auf motor-talk.de
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s