_Mini mal anders.

Miete lieber ungewöhnlich.
Eigentich kann ich mit einem Mini nichts anfangen.
Eigentlich richtig sympathisch.

Der Kleine.

Nur für einen einzigen Tag ein Auto mieten stellt mich vor ungeahnte Stutzigkeiten. Es ist das Kuriosum der verdrehten Preiswelten. Ein ganzes Wochenende kostet fast genauso viel wie ein ganzer Tag. Das ist für einen Tag zu teuer. Und dann ist auch noch Ostern. Ich rechne hin und her und überlege Alternativen. Laufen, Fahrrad fahren oder gar den Zug nehmen? Zu Pferd, das Paddelboot oder fliegen? Drive-Now Stundenpaket, Sixt- oder Hertz -Tagesmiete? Ahhhh!

Kurz vorm Durchdrehen kommt mir dann diese Variante unter die Augen. Hertz onDemand, die Plattform ist eine Mischung aus Carsharing und Autovermietung. Sie funktioniert nach dem Prinzip: You get what you pay for. Ein Kilometer-Tarif für alle Autos. 17 Cent inklusive Treibstoff. Klar und transparent. Die Flotte reicht vom Kleinstwagen bis zum Transporter. Luxuskarossen sucht man genaus vergebens wie Sportwagen. Allerdings gibt es eine Spaßkategorie. Gefüllt mit lauter Mini CooperD. Mini? Cooper? Als Diesel? Und der soll Spaß machen?

Lassen wir es doch einmal darauf ankommen. Dieses Exemplar ist sinnvoll spartanisch und verhältnismäßig einfach ausgestattet. Damit lässt sich prima leben. Keine verschwenderischen Ausstattungen, für die die Carsharing Nutzer letzen Endes drauf zahlen müssen. Der Wagen ist knapp drei Jahre alt. Erstmal habe ich dabei die Nase gerümpft. Es riecht nach einem Hauch von Zitronen-Cockpitspray und kaltem Zigarettenrauch. Nach fünf Minuten erweist sich die Klimaanlage als sehr wirksam dagegegen. Sowas bin ich bisher von keiner Autovermietung gewöhnt. Doch kühl überlegt ist es vollkommen okay. Denn es trägt zur Kosten-Nutzen-Rechnung bei, wenn das Auto über einen langen Zeitraum in der Mietwagenflotte bleibt. So macht sich Carsharing für alle Nutzer in Form von günstigen Tarifen bezahlt.

Jetzt könnte man vermuten, dass der Mini seine beste Zeit schon hinter sich gebracht hat. Klar klappert es an der einen oder anderen Stelle im Armaturengebälk. Dort hat sich eine Zierblende gelöst. Die Sitze sind nicht mehr ganz taufrisch, die Schalter klacken nicht mehr so satt. Der mir sonst so heimelige Neuwagengeruch der Autovermietungen ist hier nicht mehr vorhanden. Draußen auf dem Lack zeigen sich Spuren zahlreicher Waschvorgänge. Der Lack ist stellenweise stumpf. Hier und da findet sich der eine oder andere Kratzer. Doch das macht mir nichts. Er fährt. Und das sogar richtig gut. Moment. Das habe ich wirklich gerade geschrieben? Ein Lifestyle Schuhkarton soll Spaß am Fahren bringen?

Wie von Flöhen gestochen legt sich der Kleine ins zeug und spannt die Muskeln. Der Diesel unter der Haube legt sich munter mit der Lenkung an. Es ruckt und zuckt wunderbar dosiert. Ein Zug an der Lenkung zirkelt sauber die nächste Kurve nach. Garniert mit einem durchaus frivolen Diesel-Pusten aus dem Auspuffröhrchen. So ich das denn will. Angenehm zurückhaltend gibt sich der Mini auf der Autobahn. Schnell und mit sachtem Nachdruck lässt sich der Vierzylinder auf Touren bringen, entwickelt selbst im höchsten Gang so etwas wie Durchzug und säuselt dann ganz entspannt und geradeaus bei 150 Kilometern in der Stunde sein Lied vom Fahrtwind. Da merke ich, dass BMW seine Ingenieurs-Kunst mit einer Prise britischem Humor würzt.

Eigentlich ist so ein Mini für irgendwelche Werber-iPhone-Futzis, die keine Ahnung von Autos haben. Dachte ich. Blödes Vorurteil. Denn dieser kleine Kasten kann richtig was. Ich sitze kurz hinter der Frontscheibe, die so unnachahmlich steil steht, wie es sonst nur der Neunelfer kann. Die Lenkung ist direkt, der Motor immer kraftvoll präsent und das Fahrwerk schafft den Spagat zwischen Landstraßenhatz und Autobahntreiben. Irgendwie muss ich mir eingestehen: Ich mag das Teil von HertzonDemand. Die haben es einfach gemacht, Auto zu fahren ohne eines sein Eigen nennen zu müssen. Besonders mit einem Schielen auf die aktuellen Preise an den Zapfsäulen verschließe ich den Mini mit einem Lächeln. Denn Tanken ist mit drin. So soll´s sein.

Wie das geht? www.hertz247.com

Mini Cooper D

4 Zylinder Diesel
112 Pferde
6 Gänge
Verbrauch: mini und egal weil im Mietpreis enthalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s